Projekte 2018


Abusitz im Zeughaus Kultur

Zürcherinnen sind auch Walliser, von Cornelia Heynen-Igler

 

Lebt es sich am Rotten anders als am Zürisee?

10 wechselseitige Vorurteile.

Die Formation Kunststück, Frau! ist mit ihrem von Helga Zumstein bebilderten  Werk „Zürcherinnen sind auch Walliser“ und dem  A-cappella-Ensemble «Damenwahl» am Donnerstag, 18. Oktober 2018 unter Mitwirkung der drei Gäste Bernadette Zumstein, Cloé Salzgeber und Christine Gertschen  im Zeughaus Kultur Brig-Glis aufgetreten.

Download
Detailinformationen-Anlass-Zeughaus-18.1
Adobe Acrobat Dokument 110.8 KB

Im Fokus

Im Fokus: „Zürcherinnen sind auch Walliser“

Auszug aus dem Vorwort:

„Nichtsdestotrotz gibt es sie noch, jene teils charmanten, teils befremdlichen Eigentümlichkeiten, die ich bei manchen Wallisern – wenn natürlich auch längst nicht bei allen – beobachtet habe, und da wären wir auch schon beim Punkt: Ob es sich bei den hier beschriebenen Eigenarten um regional-, charakter- oder geschlechterspezifische handelt, entzieht sich einem sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen immer mehr.“ 

Interview  mit Helga Zumstein/Cornelia Heynen-Igler im „Fokus“ auf Kanal 


Kulturzeugkasten

Der Zigarettenautomat mit Baujahr 1979 wurde bei der Einführung von Jetons (Jugendschutz) ausser Betrieb gesetzt. Gut so, Zeit für Upcycling: Seit der Saisoneröffnung ZeughausKultur Brig im September 2018 dient der Kasten dem Verkauf von Kulturzeugs.

Per Ausschreibung bewarben sich Künstler aus der ganzen Schweiz. Zusammengekommen ist eine bunte Mischung an Kleinstobjekten, die unterschiedliche Kunstarten abdecken: neben Zeichnungen und Malereien sind auch Fotografien und Miniaturbilder in den Verpackungen untergebracht. Die Bauweise des Automaten – massiv in Metall gebaut, sehr wenige Kunststoffteile, mechanischer Münzprüfer, alles analog – kontrastiert hierbei die überaus abwechslungsreichen, vielfältigen und filigranen Inhalte der Verpackungen.

Initiiert und umgesetzt wurde der KulturZeugKasten von Subsidium Roger Guntern GmbH, einem Architekturbüro, dass neben Architektur und Modellbau auch in der Kunstvermittlung tätig ist . So finden unregelmässig Ausstellungen im Atelier an der Tunnelstrasse 20 in Brig statt .

Download
Kultur zum Preis eines Päckli Zigaretten
180919 Booklet A5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB

Buch-Vernissage StillLeben

 

 

 

 

Schön war’s – am Donnerstag, 6. September 2018 konnten wir im Atelier Zumstein in Glis die Vernissage des beim Rotten Verlag erschienenen Buches StillLeben feiern. Die Laudatio hielt der Germanist, Anglist und sechsfache Buchautor  Charles Stünzi, Co-Präsident der Walliser Autorinnen und Autoren deutscher Sprache (WAdS). 

Download
Zum Schreib- und Malstil
Auszug-Laudatio-06092018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.3 KB
Download
WB Artikel zu StillLeben
20180918_WB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.7 KB

Kunststück, Frau! im Schloss Lenzburg

Im Rahmen eines Kundenevents durften wir am 9. Juni vor 300 geladenen Gästen im schönen Schloss Lenzburg mit unserer von Marion Sauder trefflich vertonten Lesung aus „Zürcherinnen sind auch Walliser“ auftreten.  Da das Publikum sowohl aus Deutschschweizern als auch aus Wallisern bestand, konnten wir die Wirkung unseres aktuellen Werkes über wechselseitige

Vorurteile zum ersten Mal „live“ erproben. Das Ergebnis: Beide Parteien konnten herzlich über sich selbst und über die anderen lachen …

Die Literaturkritik auf www.rro.ch geht im Detail auf den Abend ein: Literarische Höhenflüge in Lenzburg


Erfolgreiche Premiere im Schloss Leuk

Die Premiere unseres neusten Werks „Zürcherinnen sind auch Walliser“ (oder: Lebt es sich am Rotten anders als am Zürichsee) ist am 7. Juni 2018 im Schloss Leuk unter der Ägide  des Kulturbüros Brulo und im Rahmen einer von der Leuker Kellerei Vin d’Oeuvre durchgeführten Weindegustation unter viel Beifall in einer äusserst entspannten, heiteren Atmosphäre über die Bühne gegangen. Die Kritiken im Walliser Bote und auf www.rro.ch haben uns denn auch dementsprechend gefreut:

Artikel im Walliser Bote

 Literaturkritik auf rro.ch


Dinner hoch drei

 

 

 

Höchstgenuss für Gaumen, Ohr und Aug:

Am Samstag, 24. März 2018 um 19.00 Uhr servieren wir Ihnen unter der Mitwirkung der drei Macherinnen von «Kunststück, Frau!» ein Dinner mit gepflegten Zwischentönen. Die Autorin Cornelia Heynen-Igler – bekannt geworden durch ihre Mary-Kolumnen in der RZ – liest zwischen den Gängen ihre Kurzgeschichte «Witwensommer» vor, von der Künstlerin Helga Zumstein eindrücklich illustriert und von der Bassistin Marion Sauder musikalisch untermalt. 

Download
Text zu "Dinner hoch Drei" von Prof Kurt Schnidrig
Dinner mit Zwischentönen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.5 KB

Projekte 2017

lismu - läsu - losu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter diesem Motto treffen sich fünf- bis sechsmal im Jahr die Frauen in Simplon-Dorf zu einem Hock.

Dabei wird das gemütliche Beisammensein gepflegt und über dieses und jenes philosophiert.

 


Kleiner Anlass - grosser Abend

 

In der Leuker KELLEREI VIN D’OEUVRE bei Isabella + Stéphane  in Leuk findet am 9. November 2917 um 20.00 Uhr ein weiterer Anlass der Reihe "kleiner Anlass- grosser Abend" statt.

Zu Gast  ist HELGA ZUMSTEIN.  Zusammen mit dem Kulturbüro BRULO  berichtet sie aus dem Leben einer Künstlerin, die nicht nur im Schloss Leuk, sondern auch in New York und Berlin ihre Bilder zeigt.


Ist die Ehe ein Auslaufmodell?

Sept 2017

 

10 Jahre Ehe und Familie

mit Podiumsgespräch und Vernissage im Auftrag der Fachstelle des Bistums Sitten

Helga Zumstein malt 12 Bilder zum Thema Partnerschaft.

Dabei will sie nicht den Mahnfinger erheben. Vielmehr sollen die "Botschaften" mit einer Prise Humor einer Partnerschaft Gutes tun und sie stärken.

 

< jeden Tag JA zueinander sagen

"Es ist, als ob sich ihr Blick auf die Menschen vorantasten würde wie eine Hand, die leicht und liebevoll, aber gänzlich unerschrocken über die verschiedenartigsten Beschaffenheiten streicht. Dass sich unter manch glatt-glänzender Oberfläche Ungeahntes und Überraschendes, ja mitunter gar Abgründiges verbergen kann, lassen manche von Helga Zumsteins Werke bei aller scheinbaren Harmlosigkeit erahnen. Aber das Werten, Urteilen und Richten ist Helgas Sache nicht; wo sich das Leben in nichts anderem als in flirrender Leichtigkeit und heiterer Hübschheit offenbart, soll es dies auch getrost in der Kunst sein dürfen. So wunderbar leichthändig und gefällig, wie Helga ihre Stillleben des Alltags gestaltet, weiss sie aber auch hochkomplexe Zusammenhänge und mehrdimensionale Botschaften zu vermitteln - und zwar so, dass es einen mitten ins Herz trifft. Und ist das nicht etwas vom Erstaunlichsten und Erstrebenswertesten, was die Kunst zu bewirken vermag – nämlich unmittelbare Gefühle und Empfindungen auszulösen? Sehen Sie heute selbst, wie bild- und aussagestark Helga die Botschaften der Fachstelle Ehe und Familie umgesetzt hat – ehrlich, da fehlen sogar mir die Worte."

Cornelia Heynen, Einführung zur Bildreihe "Ehe und Familie"

Download
12 Botschaften in Bild und Text
Ehe und Famile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.9 MB

Frauenstimmenfestival  6.-9. Juli 2017

Die neue Kurzgeschichte von Cornelia Heynen-Igler – illustriert von der Künstlerin Helga Zumstein -  feiert am Frauenstimmenfestival bild- und wortreich Premiere:

  • Buchhandlung am Wegenerplatz in Brig.

Die Frage, wie man zu dem geworden ist, was man ist oder eher: was man zu sein glaubt, ist keine geschlechterspezifische. Und doch scheint gerade der Blick mancher Frauen auf sich selbst so unerbittlich, so gnadenlos zu sein, dass man sie vor sich selbst schützen möchte. Mit einem ungleich liebevolleren, wenn auch keineswegs beschönigenden Blick hat die Künstlerin Helga Zumstein die Protagonistinnen eingefangen, die Cornelia Heynen in ihrer Kurzgeschichte Witwensommer am Leben, an der Liebe und an sich selbst fast zerbrechen lässt – auch wenn man das, natürlich, auch ganz anders sehen kann.